SOZIALE REALITÄTEN

MO, 18. JUNI 2018, 20:00 UHR / FILMPALETTE

Die Filme des Abends kreisen um das Thema soziale Realitäten. In den beiden Kurzfilmen „(to) conceive“ und „MAN“ werden wir mit unseren eigenen Vorstellungen von Geschlechterrollen konfrontiert. Die Körper der Protagonist*innen dienen dabei als Projektionsfläche und (de)konstruieren performativ männliche und weibliche Identität. In „Ano Branco“ schließlich wird in einem Zukunftsszenario die Geschlechterbinarität überwunden, jeder Mensch soll sich nun selbst aktiv für sein Geschlecht entscheiden können. In „The Send-Off“ wird die Prom Night gefeiert. Bei ärmlichen Lebensverhältnissen in Pahokee (USA, Florida) scheuen die stolzen Eltern keine Kosten, damit sich die Absolvent*innen für diese eine Nacht glamourös in Szene setzen können. Ausgehend von biografischem Material macht sich Antje Engelmann in ihrem Film selbst zum Objekt ihrer Untersuchung von Erinnerung und Selbstkonstruktion und schafft dadurch als Erzählerin neue Sinnzusammenhänge.


(TO) CONCEIVE, Arootin Mirzakhani, 2017, 10 Min.

MAN, Maja Borg, 2016, 12 Min.

ANO BRANCO, Luiz Roque, 2013, 7 Min.

THE SEND-OFF, Ivete Lucas/Patrick Bresnan, 2016, 13 Min.

EINE ANLEITUNG, UM DIE VERGANGENHEIT ZU ÄNDERN, Antje Engelmann, 2011, 40 Min.

Filmpalette
Lübecker Str. 15
50668 Köln

Eintritt: 7 Euro / Ermäßigt: 6 Euro