POPULISMUS UND GEGENERZÄHLUNG

DI, 10. DEZEMBER 2019, 19:00 UHR / Filmpalette

Welche Strategien manifestieren sich im Populismus zur gezielten Meinungsbildung? Welche medialen Aufmerksamkeitsregeln werden bewusst dazu eingesetzt, um Gegenbilder zu erzeugen? „We wanted to make a film that bombards you with outright fabrication." So Pozdorovkin, der mit seinem Dokumentarfilm „Our New President” offenlegt, wie Falschnachrichten und kremlgesteuerte Netzwerk-nachrichten Trumps Wahl befeuern. „Personal Truth” geht noch einen Schritt weiter und zeigt, wie uns Verschwörungstheorien wie ‘Pizzagate’, ein angeblich pädophiles Netzwerk hochrangiger Demokraten in den USA, in die Irre führen können. Richard Serra und Carlota Fay Schoolman übten bereits in den 1970ern mit ihrem Video „Television Delivers People” Kritik an den Massenmedien. Die Arbeiten „We Need Prayers: This One Went To Market” und „Die halbe Wahrheit“ verdeutlichen, wie Sprache als Vehikel eingesetzt werden kann. „Landscape of Absence” hinterfragt die männliche Dominanz in Bilderwelten.

Der Abend findet statt in Kooperation mit


OUR NEW PRESIDENT, Maxim Pozdorovkin, 2017, 12 Min.

PERSONAL TRUTH, Charlie Lyne, 2018, 18 Min.

TELEVISION DELIVERS PEOPLE, Richard Serra/Carlota Fay Schoolman, 1973, 7 Min.

WE NEED PRAYERS: THIS ONE WENT TO MARKET, Jim Chuchu, 2017, 5 Min.

LANDSCAPE OF ABSENCE, Melina Weissenborn/Verena Looser, 2017, 10 Min.

DIE HALBE WAHRHEIT – EIN BEISPIEL AUS DER VERWALTUNGSSPRACHE, Heinrich Pachl, 1976, 29 Min.

Veranstaltungsort:
Filmpalette
Lübecker Str. 15
50668 Köln

Eintritt: 7 Euro / Ermäßigt: 6 Euro