ZÄRTLICHKEIT & ZERBRECHLICHKEIT

MO, 2. JULI 2018, 20:00 UHR / FILMPALETTE

Corinna Schnitts Kurzfilm „Raus aus seinen Kleidern“ ist eine ironische Beobachtung des bürgerlichen Alltagslebens auf der Grenze zwischen Dokumentarischem und Fiktivem. Die Protagonistin führt aus dem Off einen obsessiven Monolog darüber, wie die Dinge sein sollten. Eine makellose Pflege ihrer Kleidung scheint dabei wesentlich zu sein, um ihre Identität zu begründen. Sie klingt fast philosophisch, wenn sie argumentiert, dass ein Wäschetrockner die Ursache und das Symbol für Chaos und Unbehagen in der Welt ist. In ihren ersten Spielfilm „Unsichtbare Gegner“ integriert VALIE EXPORT ihr visuelles künstlerisches Repertoire wie Fotografie, Performance und Video in die Narration. Die Protagonistin erwacht eines Morgens und hört im Radio die Warnung, dass unsichtbare fremde Mächte im Begriff sind, die Erde in Besitz zu nehmen. Sie sieht sich zunehmend in einem Spannungsverhältnis zwischen innerer Wahrnehmung und äußerer Wirklichkeit. Dabei treten auch Hierarchien und Konflikte zwischen den Geschlechtern und Generationen zutage.


RAUS AUS SEINEN KLEIDERN, Corinna Schnitt, 1999, 8 Min.

UNSICHTBARE GEGNER, VALIE EXPORT, 1977, 110 Min.

Filmpalette
Lübecker Str. 15
50668 Köln

Eintritt: 7 Euro / Ermäßigt: 6 Euro